Freitag, 18. Januar 2019

Bürgermeisterwahl in Poppenricht: CSU nominiert Hermann Böhm


Wirt Andreas Kopf musste in Altmannshof schon einige zusätzliche Stühle in den Saal seines Gasthofs stellen, damit jeder bei der Bürgermeisterkandidaten-Nominierung seinen Sitzplatz bekam. Sogar für die politische Konkurrenz rückten die "Schwarzen" näher zusammen. Die Versammlung sei von entscheidender Bedeutung für die weitere Entwicklung der Gemeinde Poppenricht, betonte Bezirksrat Martin Preuß. Er sei sicher, dass die CSU mit Hermann Böhm den besten Kandidaten für die Nachfolge von Franz Birkl ins Rennen schicke. Birkl, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben hat, habe 17 Jahre lang mit großer Motivation die Geschicke dieser Kommune geleitet, betonte Preuß.

CSU-Kreisvorsitzender Harald Schwartz schätzt Hermann Böhm als zuverlässigen und einsatzbereiten Kommunalpolitiker, dessen Arbeit selbst Ministerpräsident Markus Söder nicht verborgen geblieben sei. Keine große Überraschung war der Vorschlag des Poppenrichter CSU-Fraktionssprechers Andreas Kopf, Hermann Böhm zu nominieren. Dieser sitzt seit 1996 im Gemeinderat und ist seit 2002 Zweiter Bürgermeister in Poppenricht. Kopf verriet auch, Böhm und er seien seit einer Schneeballschlacht im Winter 1979, bei der sie sich gegenseitig ordentlich eingeseift hätten, auch beste Kumpels.

 

weiterlesen.


26. 04. - 28. 04. 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
JU SuRo

Berchtesgadenfahrt


11. 05.
14:30 Uhr - 17:00 Uhr

FU, JU, CSU Poppenricht-Traßlberg

Spielplatzfest mit Zauberer und Kinderschminken


13. 05.
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Frauen Union Amberg-Sulzbach

Kreisversammlung mit Neuwahlen


26. 05.

Wahlen zum Europäischen Parlament


weitere Termine